Telepolis: Das Jahr 2004: Looking back in anger

"Die Rückschau auf ein Jahr erscheint oft als zufälliges
Kaffeesatzlesen in der umtriebigen Geschichte, weil sich die mächtigen
Linien gesellschaftlicher Veränderungen nicht an den historischen
Ereignissen eines Jahres festmachen lassen. Und doch: 2004 bot viel
plastischen Anschauungsunterricht, dass die Brüche und Eruptionen
global vernetzter Gesellschaften längst nicht mehr mit dem
selbstgefälligen Bild eines mehr oder minder stetigen Fortschritts auf
dem Weg zum globalen Glück einhergehen. Wer will entscheiden, welchen
Weg die List der Vernunft in der Geschichte wählt, wenn doch nicht nur
mit der "Schlussveranstaltung" des Jahres, den Todesfluten in
Südostasien, der Verdacht erhalten bleibt, die Vernunft könnte nicht
das ausschließliche Konstruktionsprinzip dieses Globus sein." Weiterlesen…

Treffender kann man das vergangene Jahr nicht mehr auf den Punkt bringen. Danke Goedart Palm. [via Spreeblick]

Tageschau: Flutwelle: Augenzeugenberichte in Weblogs

Vor einer Woche verwüstete in Südasien ein Tsnuami weite Küstengebiete. Die Flut tötete mindestens 150.000 Menschen und vernichtete die Lebensgrundlagen von Millionen. In der Region herrscht vielerorts Chaos, die Helfer konnten noch nicht zu allen Bedürftigen vordringen. Weblogs tragen Augenzeugenberichte aus der Region zusammen. Sie zeichnen ein erschütterndes Bild von den Tagen nach der Katastrophe. tagesschau.de hat Weblog-Einträge aus dem Englischen übersetzt.

Next Stop Weatherstone Square

Dem regelmäßigen Benutzer des Münchner Nahverkehrs vergeht der Spass an dieser Methode der Fortbewegung aus gegebenem Anlaß ziemlich schnell. Bei Toytownmunich habe ich nun etwas gefunden, dass dieser unangenehmen Notwendigkeit wieder einen gewissen Witz verleiht: Einen anglifizierten U-Bahnstreckenplan 🙂

Hier gibt es den vollständigen Plan, und hier ein PDF zum Ausdrucken.