Verkehrte Welt

Da wird sich Microsoft die Hände reiben: Die in Unterstützung der International Domain Names (IDN) in vielen gängigen Browsern (z.B. Mozilla 1.6, Firefox 1.0, Camino 0.8.5, Safari 1.2.5, Opera 7.54, Omniweb 5 und Konqueror 3.2.2) eröffnet Betrügern die Möglichkeit URLs zu fälschen und so Phishing-Attacken durchzuführen. Da der IE IDN nicht unterstützt, ist er von dieser Sicherheitslücke auch nicht betroffen. [via golem.de]