1&1 und MYSQL AB gegen Softwarepatente

Mit einem offenen Brief rufen Andreas Gauger (1&1) und MÃ¥rten G. Mickos (MYSQL AB) zum Widerstand gegen Softwarepatente auf.

Softwarepatente sind zunehmend eine Plage für unsere Branche und hemmen die Innovationstätigkeit. Strategischer und spekulativer Missbrauch von Softwarepatenten durch große Marktteilnehmer sowie durch Rechtssubjekte ohne eigene Produkte greift immer mehr um sich. Ganze Marktsegmente sind in "patent thickets" ("Patent-Dickichte") verwandelt worden. Seit mehreren Jahren steigen die Ausgaben für Streitigkeiten über Software schneller als die Umsätze mit Software. In einer kürzlichen Umfrage unter deutschen Betrieben befürchtete die Mehrzahl der Teilnehmer, dass ein Softwarepatent sie ihre Existenz kosten könnte. Doch die Softwarepatente sind kein unabänderliches Schicksal. In der Europäischen Union besteht eine hervorragende Chance, den gesetzlichen Ausschluss von Patenten auf Software zu verteidigen, sofern wir zusammenhalten und jetzt die entscheidenden Maßnahmen ergreifen. Über den unmittelbaren positiven Effekt auf ein Marktgebiet mit 450 Millionen Einwohnern hinaus würde dies der Welt zeigen, dass das Problem der Softwarepatente mit der Zeit politisch zu lösen ist. []

Bleibt zu hoffen, daß weitere Unternehmen auf diesen Zug aufspringen und ihren Einfluß geltend machen um den Befürwortern von Softwarepatenten die Stirn zu bieten.
[via schockwellenreiter.de]
Technorati Tags: , , ,

Kommentar verfassen