pLog- bzw. LifeType-Resourcen in WordPress importieren

Vor ein paar Wochen bin ich von LifeType auf WordPress 2 umgestiegen. Für den Import der Artikel verwendete ich das RSS-Import-Plugin, wie in diesem Forum-Beitrag beschrieben. Bis auf die üblichen Probleme bei der Konvertierung zu utf8 funktioniert diese Methode reibungslos. Kommentare muss man leider per Hand zu WordPress hinüberretten, wozu ich mich bisher noch nicht aufraffen konnte.

Nun hätte ich pLog gerne komplett aus meinem Webspace verbannt, aber da waren ja noch unzählige Links auf Graphiken und Dateien, die auf pLogs resserver.php verwiesen. pLog speichert hochgeladene Dateien unter numerischen Dateinamen, die sich aus Blog-ID und ID der Resource zusammensetzen. Der frühere Dateinamen steht in der Datenbank, und wird auch mit den resserver-Links übergeben.

Ich habe ein kleines PHP-Script geschrieben, das die Dateien in pLogs „gallery“-Ordner unter ihrem alten Dateinamen in einem neuen Ordner speichert.

Source: wp_plog_import_resources_source.html

Mit dem Suchen&Ersetzen-Plugin für WordPress habe ich dann in den Links bzw. img-Tags den Pfad zur resserver.php durch den Pfad zu den kopierten und umbenannten Dateien ersetzt:

Search: http://www.virtuatron.de/plog/resserver.php?blogId=1&resource=
Replace: http://www.virtuatron.de/blog/wp-content/uploads/imported/

Das funktioniert solange man keine Thumbnails in die Artikel eingefügt hat, da dann die Quellen der img-Tags nach dem Ersetzen folgendermaßen aussehen, und dadurch die Graphiken nicht gefunden werden:

http://www.virtuatron.de/blog/wp-content/uploads/imported/linebreak.gif
mobile_phone_01.png&mode=preview

Das „&mode=preview“ muß weg, also ersetzt man diesen Ausdruck einfach durch einen leeren String. Es gibt noch ein paar andere „&mode=xyz“-Varianten die man dann jeweils mit der gleichen Methode entfernt.

Zuletzt ist noch ein wenig Handarbeit notwendig um die Bilder wieder auf eine vernünftige Größe zu bringen, da ja jetzt anstatt der Thumbnail durchgängig die Originalgraphiken angezeigt werden.

Kommentar verfassen