The Grass Is Always Greener

Ein kleiner Fehler, um das Ganze hier ein bißchen menschlicher zu machen.

Gestern Abend war ich wie angekündigt auf dem Barbara Morgenstern Konzert im Orange House. Neben mir hatten sich nur noch einige Handvoll weiterer Besucher eingefunden, die jedoch Überraschendes zu hören bekamen:

Barbara MorgensternTreibendere, unruhigere, improvisiertere Musik als auf den Studioaufnahmen, jedoch gewohnt melodisch, mit glasklarer Stimme gesungen und mit Live-Drums aufgepeppt. Ich bin immer noch der Meinung, dass Barbara Morgenstern bis auf wenige Ausnahmestücke keine Tanzmusik macht, aber des Impulses zum Mitwippen konnte ich mich nicht erwehren.

In wenigen Worten: Wer nicht da war hat was versäumt. Wunderbare Musik und einen Auftritt, dem man deutlich anmerkt, dass hier nicht ein Termin abgehakt wird, sondern die Musiker wirklich Spass an der Sache haben.