Archiv der Kategorie: Style

Bush: Eigentlich haben die USA den iPod erfunden

In einer Rede zur „American Competitiveness Initiative“ machte Bush folgende bemerkenswerte Aussage:

Here’s another interesting example of where basic research can help change quality of life or provide practical applications for people. The government funded research in microdrive storage, electrochemistry and signal compression. They did so for one reason: It turned out that thosewere the key ingredients for the development of the Ipod. I tune into the Ipod occasionally, you know?

nano_dissection.jpg

Mag schon sein, aber den Grundstein hat wohl doch das Fraunhofer Institut mit dem MP3-Codec gelegt, die Festplatte ist von Hitachi. Da bleibt als amerkanischer Teil des Kuchens wohl Tony Fadell übrig, der als der Erfinder des iPod gilt.

[via futurezone]

ASCII.DISKO: Neues Album. Endlich!

Hat ja auch lange genug gedauert bis Daniel Holc sein aktuelles Album veröffentlicht hat: Die Scheibe trägt den Titel „Alias“ und ist bei „ladomat 2000“ erschienen. Heute ist es mir sozusagen bei iTunes vor die Füße gefallen und der Download hat sich wirklich gelohnt.

ASCII.DISKO :: AliasDie Musik gefällt (zuminestens mir ;-)), allerdings fällt es mir schwer, sie in eine Schublade zu stecken. Macht nichts, weil man sich auf der Homepage eine beachtliche Auswahl von Stücken anhören kann. Leider scheint bisher noch kein Auftritt in München geplant zu sein, aber was noch nicht ist kann ja noch werden.

Electronica aufgedröselt

Ishkur's Guide to Electronic MusicGerade habe ich eine wirklich interessante Website gefunden: Ishkur’s Guide to Electronic Music.

Die Flash-Anwendung bietet eine Übersicht der verschiedenen Stilrichtungen in diesem Genre, jeweils als eine Art Stammbaum aufgeschlüsselt und mit Erläuterungen und auch Hörbeispielen versehen.

Auf den ersten Blick ist das Layout etwas unübersichtlich, nichtsdestotrotz kann man sich stundenlang durch die Stammbäume klicken und lesen und zuhören.

Zusätzliche Infos gibt es natürlich auch in der Wikipedia.

Live: EGOEXPRESS

Nach langem Warten gibt es endlich musikalischen Nachschub von EGOEXPRESS.

Informationen zur "Hot wire my heart"-Tour gibt es hier.
In München sind EGOEXPRESS am 10.09.2005 im Harry Klein zu Gast: 

 Samstag 10.09.05       EGOEXPRESS: "HOT WIRE MY HEART"-Tour
live: EGOEXPRESS (Ladomate, Mute/Hamburg)
Triicle (Drunken Zen Idiot, Elektrofahndung/München)
Verena Dorin (FemalePressure, Geschmackskontrolle/München)
Visuals: nicolas-bourbaki (visual artists crew/Berlin, Frankfurt a. M.)
Beginn 23.00 Uhr