Schlagwort-Archive: blogging

Übeltäter entlarvt

In letzter Zeit war das virtuatron::weblog eher träge, was die Ladezeit betrifft angeht. Mir ist das auch schon aufgefallen, ich habe die Ursache jedoch bei meinem Provider und meinem DSL-Anbieter gesehen. Nachdem mich jetzt aber verschiedene Leute auf die langen Ladezeiten angesprochen haben, musste eine ausführlichere Fehlersuche sein. Der Übeltäter -man möchte es eigentlich kaum glauben- war das wp-cache-Plugin. Dieses hatte ich vor kurzer Zeit installiert, um genau das Gegenteil zu bewirken. Die Erzeugung der statischen Seiten beansprucht jedoch scheinbar soviel Zeit, dass eine Verkürzung der Ladezeit nicht zu erreichen ist. Serverlast ist bei den bescheidenen Besucherzahlen auf diesem Blog kein Problem, so dass ich das Plugin nun wieder deaktiviert habe, mit spürbarer Auswirkung auf die Ladezeit ;-).

Danke an Markus und Björn für die Hinweise.

ReDesign

Mit dem neuen Bild im Header ist wieder ein Schritt auf dem Weg zu einem neuen Design geschafft. Die Voltarenkapsel gibt es nur noch als favicon, aber irgendwie wollte ich dem Motto dieser Seiten –I took the blue pill– trotzdem treu bleiben.

blue.
blue. by misscaro
Eine Suche bei flickr brachte ein Photo von misscaro zu Tage das sich perfekt für die Headergraphik eignet. An dieser Stelle möchte ich mich natürlich ganz herzlich für dieses Photo und besonders für die offene Lizenzierung unter einer Creative-Commons-Lizenz bedanken.

Neues Design

In den letzten Tagen habe ich ausführlich nach einem neuen Theme für diese Seiten gesucht, und bin endlich auf etwas gestoßen, das mir wirklich gefällt: BinaryBlue. Bisher habe ich nur die Farben ein wenig angepasst, einige direkt vom Theme unterstützte Plugins installiert und eine Header-Graphik entworfen. Eigentlich gefällt mir das neue Design schon so wie es ist, nachdem ich mit Carsten Albrecht anscheindend meine Lieblingsfarbe teile ;-). Trotzdem arbeite ich schon an einem eigenen CCS-Scheme, um diesem Blog wieder mehr Individualität zu verleihen.

Über ein Feedback das Design aber auch evtl. Fehlermeldungen betreffend würde ich mich natürlich freuen.

pLog- bzw. LifeType-Resourcen in WordPress importieren

Vor ein paar Wochen bin ich von LifeType auf WordPress 2 umgestiegen. Für den Import der Artikel verwendete ich das RSS-Import-Plugin, wie in diesem Forum-Beitrag beschrieben. Bis auf die üblichen Probleme bei der Konvertierung zu utf8 funktioniert diese Methode reibungslos. Kommentare muss man leider per Hand zu WordPress hinüberretten, wozu ich mich bisher noch nicht aufraffen konnte.

Nun hätte ich pLog gerne komplett aus meinem Webspace verbannt, aber da waren ja noch unzählige Links auf Graphiken und Dateien, die auf pLogs resserver.php verwiesen. pLog speichert hochgeladene Dateien unter numerischen Dateinamen, die sich aus Blog-ID und ID der Resource zusammensetzen. Der frühere Dateinamen steht in der Datenbank, und wird auch mit den resserver-Links übergeben.

Ich habe ein kleines PHP-Script geschrieben, das die Dateien in pLogs „gallery“-Ordner unter ihrem alten Dateinamen in einem neuen Ordner speichert.

pLog- bzw. LifeType-Resourcen in WordPress importieren weiterlesen

Spam: Neue Qualität

In den letzten Wochen verbringe ich jeden Tag wertvolle Zeit damit, Kommentarspam zu löschen, der von meinen Filtern nicht erkannt wurde, weil er normalen Kommentaren sehr ähnlich ist. Keine Flut von Links mehr, wenige Buzzwords und auf den ersten Blick halbwegs vernünftige englische Texte, die die Seite in den höchsten Tönen loben.

Hat irgendjemand einen vernünftigen Ansatz, wie man dieses Problem in den Griff bekommt. Für Hilfestellung wäre ich wirklich sehr dankbar.

Füllstoff

Schon der 07.01.2006 und noch kein Artikel? Eigentlich hatte ich mir das anders vorgestellt. Andererseits hat mir ein fieser Virus beim Start ins neue Jahr gleich mal ein Stöckchen zwischen die Beine geworfen und mich für fast eine Woche ins Bett verbannt.

Nun ist ja der Anfang gemacht, zwar mit wenig Text und noch weniger Inhalt, aber ich gelobe Besserung ;-).