Schlagwort-Archive: firefox

links for 2006-03-21

Firefox als Standardbrowser unter KDE

Konqueror ist als Browser bestimmt nicht schlecht, trotzdem
bevorzuge ich Firefox zum Surfen. Dieser Artikel beschreibt die Einrichtung von Firefox als Standardbrowser unter KDE und SuSE 9.3. Da Firefox beim Aufruf mehrerer Instanzen manchmal unnötigerweise zur Auswahl eines Profils auffordert, habe ich ein kleines „Wrapper-Skript“ gebastelt, das nebenbei neue Seiten in Tabs und nicht in einem neuen Fenster öffnet, wenn schon eine Instanz von Firefox existiert.

Zunächst das Skript:
#!/bin/bash
# based on a script by Taj Morton
# <taj [at] wildgardenseed [dot] com>
# Public Domain--do what you want with it
#
ff_user=`id -un`
if [[ `ps -au$ff_user | grep firefox-bin` ]];
then firefox -remote "openurl($1,new-tab)"
else firefox $1
fi

Dieses Skript wird unter dem Namen firefox_tabbed ins home-Verzeichnis gespeichert. Damit das Skript für alle Benutzer
verfügbar ist, sollte es nach /usr/local/bin kopiert werden:
vha@asherah:~> su -
Password:
asherah:~ # cp /home/vha/firefox_tabbed /usr/local/bin/

Jetzt noch die Dateirechte entsprechend setzen:
asherah:~ # chmod 755 /usr/local/bin/firefox_tabbed
asherah:~ # exit
logout

Nun kann im KDE-Kontrollzentrum (kcontrol) Firefox als Standardbrowser gesetzt werden:

  1. KDE-Komponenten/Dateizuordnungen öffnen…
  2. Nach „html“ suchen, und text/html öffnen…
  3. Hinzufügen klicken…
  4. In die Textzeile ganz oben „/usr/local/bin/firefox_tabbed %u“ eingeben und „OK“ klicken…
  5. In der „Rangfolge auszuführender Programme“ sollte „firefox_tabbed“ nun ganz oben stehen…
  6. Diesen Eintrag markieren und auf „Bearbeiten…“ klicken…
  7. Unter „Programme/Erweiterte Optionen/Start“ das Häckchen bei „Startrückmeldung aktivieren“ entfernen, und 2x „OK“ klicken…
  8. „Anwenden“ klicken…
  9. Fertig.

Farbenspiele

input, textarea {
color: #1e8fe1;
background-color: #eee;
border: 1px solid #ccc;
margin-bottom:5px;
}

input:focus, textarea:focus {
color: #000;
background-color: #fff;
border: 1px solid #1e8fe1;
margin-bottom:5px;
}

input:hover, textarea:hover {
color: #000;
background-color: #fff;
border: 1px solid #1e8fe1;
margin-bottom:5px;
}

Nachbemerkung: Leider wiedermal nicht im IE. Ein vernünftiger Browser sei daher empfohlen 😉

Sicherheitslücke in Firefox und Mozilla

Bio HazardFirefox 1.0.1, 1.0.2 und Mozilla 1.7.6 beinhalten eine Sicherheitslücke, die es ermöglicht, via Javascript den vom Browser reservierten Speicher auszulesen. Wer wissen möchte, ob sein System betroffen ist, findet bei Secunia einen Test. Mein Browser ist übrigens betroffen und das Ergebnis ist durchaus beunruhigend. :-@

[via schockwellenreiter]

Verkehrte Welt

Da wird sich Microsoft die Hände reiben: Die in Unterstützung der International Domain Names (IDN) in vielen gängigen Browsern (z.B. Mozilla 1.6, Firefox 1.0, Camino 0.8.5, Safari 1.2.5, Opera 7.54, Omniweb 5 und Konqueror 3.2.2) eröffnet Betrügern die Möglichkeit URLs zu fälschen und so Phishing-Attacken durchzuführen. Da der IE IDN nicht unterstützt, ist er von dieser Sicherheitslücke auch nicht betroffen. [via golem.de]

Suse Linux Professional 9.2 zum Download verfügbar

Suse Linux 9.2 Professional steht seit heute auf dem FTP-Server der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen und weiteren Mirrors
als DVD-ISO zum Download bereit. Mit dieser DVD kann der Rechner
gebootet und Suse 9.2 über FTP installiert werden. Suse konstatiert in
einem README, dass dies nicht schwieriger sei als die Installation einer Boxed-Version. Live-Eval-Versionen werden ebenfalls zum Download angeboten. [via heise]

Ich lade das ISO-Image im Moment herunter. Ein Bericht zur Installation folgt.

Update: Der Download funktioniert leider nicht, weder mit Firefox oder Konqueror noch mit gftp. Bei genauerem Hinsehen ist mir auch aufgefallen, dass das Erstellungsdatum der 22.10.2004 ist. Das macht mich jetzt schon ein wenig mißtrauisch. Bei verschiedenen internationalen Mirrors ist bisher nur ein sogenanntes "SUSE-Linux-9.2-mini-installation.iso" zur Istallation von einer auf einem entfernten Computer gemounteten DVD verfügbar. In einem weiteren README habe ich jedoch folgendes gefunden:

Thu Dec 23 16:13:19 MET 2004 – draht

update: Expect 9.2-FTP on January 10 2005.
—————————————————————————
Wed Jan 5 15:24:24 MET 2005 – draht

confirmed. Hint: Mirrors will have it during the weekend already.

Ich werde also weiter versuchen das Installations-ISO herunterzuladen und hier erneut berichten, wenn ich erfolgreich war.