Schlagwort-Archive: hst

Frohe Weihnachten im Juni

Spammer sind ja eigentlich echtes Ungeziefer, aber der hier ist süß:

Frohe Weihnachten!
Datum: Gestern 17:03:33
Von: „Pia Wamhoff“ <berelation [at] clt [dot] com [dot] uy>

Es lauft im Bett nicht mehr wie frueher? Haben Sie das Gefuehl, dass ihre Potenz waehrend des Sex nachlaesst? Kommen Sie zu frueh? Oder haetten Sie einfach gerne laengeren und intensiveren Sex?

Das Leben ist zu kurz – geniessen Sie das in vollen Zuegen.
Mit Geld kann man nicht alles kaufen! Die Potenz und ueber 20 Minuten Standhaftigkeit schon!

Mit unserem Produkt vergessen die Potenzprobleme und haben wieder Spass am Sexleben. Wir haben
genau das Richtige fuer Sie!
Das Geld kommt und geht – unvergessliches Sex-Erlebnis bleibt!

Bestellen Sie jetzt und vergessen Sie Ihre Enttaeuschungen, anhaltende Versagensaengste und wiederholte peinliche Situationen!

Jetzt bestellen und naechste Woche erhalten – 12 Tb. umsonst zum Weihnachten!

http://groups.yahoo.com/group/regalanubugeb25/message/1

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten im Juni. LOL! 😀

Ach ja: Falls jemand vom Weihnachtsonderpreis profitieren möchte, ich habe den Link nicht verändert. 😉

Bildschirmschoner „Electric Sheep“ mit KDE4 und OpenSuse 11.1

electricsheep
electricsheep

Electric Sheep“ ist ein kollaborativer Bildschirmschoner, der animierte Fraktale anzeigt, die von einem Server heruntergeladen werden. Gleichzeitig werden im Hintergrund neue Fraktale gerendert und auf den genannten Server hochgeladen.  „Electric Sheep“ ist meiner Meinung nach einer der hübschesten Bildschirmschoner überhaupt, und so wollte ich ihn auch nach dem Umstieg auf OpenSuse 11.1 mit KDE4 weiterhin benützen. Leider gibt es bisher kein RPM für OS 11.1, deshalb war etwas Handarbeit angesagt.

Unter http://community.electricsheep.org/node/271 gibt es das Script makesheep.sh, das den Quellcode von „Electric Sheep“ auscheckt, kompiliert und installiert. Eventuell scheitert die Kompilierung zunächst aufgrund von fehlenden Abhängigkeiten. Die benötigten Pakete kann man den Fehlermeldungen entnehmen und mit zypper installieren. Wenn das Script durchgelaufen ist, findet man die installierten Binaries in /usr/local/.

Zunächst ein Test, ob auch alles funktioniert:

vha@asherah:~> electricsheep-preferences

Mit einem Klick auf „Online Help“ gelangt man auf eine Hilfeseite. Dort kann man sich auch gleich registrieren, und die Login-Daten im Einstellungsdialog eingeben. An den weiteren Einstellungen muss nichts geändert werden.

vha@asherah:~> electricsheep

Nun sollte sich ein Fenster öffnen, und nach kurzer Wartezeit ein animiertes Fraktal angezeigt werden.

Wenn soweit alles funktioniert, fehlt nur noch die Integration in KDE4. Hierzu zunächst diese Datei herunterladen…

[download id=“6″]

…und sie (als Root) nach /usr/share/kde4/services/ScreenSavers/ kopieren. Nun kann man „Electric Sheep“ in den Systemeinstellungen unter „Arbeitsfläche->Bildschirmschoner: Fraktale“ auswählen. Zuletzt noch in den Einstellungen bei Video Driver „gl“ eintragen. Das war’s.

Have fun!

Perlacher Forst – Gleißental – Trails

Eine Kombination aus unseren beiden „Haustouren“. Startpunkt ist der Säbener Platz.  Zunächst geht es in ein paar Schleifen hauptsächlich auf Waldpfaden durch den Perlacher Forst. Dann durch das Gleißental am Deininger Weiher vorbei zum Kloster Schäftlarn. Hier kann man sich im Biergarten stärken. Zurück zum Startpunkt fährt man auf  dem Isarradweg (größtenteils Schotterstraße). An einigen Abzweigungen habe ich zur leichteren Orientierung Wegpunkte gesetzt (Legende: R=Rechts, L=Links, G=Geradeaus).

[download id=“4″]

Links vom 17. Februar 2009 bis 18. Februar 2009

Links für den 04.05.2008

CAPI-Treiber für AVM-Geräte unter SuSE 10.1

OpenSUSE BannerDa OpenSuSE die Binärtreiber für die AVM-ISDN-Karten nicht mehr bündelt und AVM so beleidigt darüber ist, dass sie keine aktuellen Treiber-RPMs mehr bereitstellen, muß man neuerdings leider selbst Hand anlegen, wenn man weiterhin eine passive ISDN-Karte unter SUSE verwenden will. Ein Patch um die Kernel-Module auch unter SUSE 10.1 bauen zu können, geistert schon länger durchs Web. Nach dem Online-Update gestern wars dann auch wieder so weit: Faxen erstmal Fehlanzeige. Nachdem mir die gepatchten Sourcen irgendwie abhanden gekommen waren, habe ich mich also auf die Suche nach dem Patch gemacht und dabei eine Seite gefunden, die RPMs mit vorkompilierten Treibern und auch die zugehörigen SRPMs bereitstellt.
http://opensuse.fltronic.de/

CAPI-Treiber für AVM-Geräte unter SuSE 10.1 weiterlesen

Nostalgie: Cassette Generator

cassetteEs gab Zeiten, da habe ich voller Hingabe Stunden um Stunden damit verbracht, mit höchster Hingabe Musik für eine Kassette zusammenzustellen und auf diese klapprigen Plastikdinger aufzunehemen. Dann kamen die MP3-Player und die Kassetten wanderten in einer großen Platiktüte in den Schrank.

Im Rahmen meines letzten Umzugs habe ich den Sack Plastikschrott dann entsorgt, was mir nicht leicht gefallen ist, weil einige Tapes doch hohen Erinnerungswert hatten. Andererseits hatte ich über mehrere Jahre auch nicht das Bedürfnis die Dinger wieder rauszukramen, also weg damit.

Vor gut einer Woche habe ich die 80ger-Jahre nun endgültig zu Grabe getragen und mein gutes altes 3-Kopf-Tapedeck durch einen DVD-Rekorder ersetzt. Wenn ich ehrlich sein soll bin ich auch gar nicht traurig.

Weil die klapprigen Plastikdinger aber irgendwie doch was hatten, gefällt mir die Idee mit den individuell beschrifteten Kassettengraphiken richtig gut: Cassette Generator.

[via 512MB]