Schlagwort-Archive: hst

WineTools

Auch wenn für fast jede vorstellbare Anforderung leistungsfähige Programme unter Linux verfügbar sind, so gibt es doch Programme wie zum Beispiel MS Office, auf die man heutzutage nur schwer verzichten kann. Neben einer Dualboot-Konfiguration besteht auch die Möglichkeit die Programme mittels WINE ("Wine Is Not an Emulator"), einer Software, die Windows-Programmen die Schnittstellen der Windows-API zur Verfügung stellt und auf Linux-Funktionen umsetzt.

In der aktuellen ct (2/2005) berichtet Joachim von Thadden über den Einsatz von Windows-Programmen unter Linux mittels WINE. Neben der manuellen Installation, verbunden mit eigenhändigem Fummeln an der Wine-Konfiguration, lassen sich gänige Programme bequem mit Hilfe der von ihm weiterentwickelten WineTools installieren. Die nicht triviale Installation von IE6SP1 beispielsweise gerät mit Tool buchstäblich zum Kinderspiel. Auch die Konfiguration von WINE wird durch dieses Tool deutlich einfacher. Weiterführende Links bei heise hier und hier.

SUSE Linux: 9.2-FTP-DVD.iso

Heute Nacht habe ich das DVD-ISO für die SuSE-9.2-FTP-Installation heruntergeladen (wie berichtet). Die MD5sum passt, also schnell gebrannt und gebootet. Das Ganze sieht aus wie eine "out of the box" SuSE-Installations-DVD. Leider hatte ich noch nicht die Zeit, die Installation durchzuführen, dies ist jedoch in den nächsten Tagen geplant. Mein Erfahrungsbericht ist dann hier nachzulesen.

Nachtrag: Der Download per ftp war nicht möglich ("550 not a directory"). Da das ISO erst morgen verfügbar sein soll, ist das wohl Absicht. Per http geht es aber schon jetzt ;-).

Ende der Einsamkeit

Es ist an der Zeit eine neue Autorin willkommen zu heißen. Ich freue mich sehr darüber, dass riki ihren ersten Artikel verfasst hat, und ich hoffe es bleibt nicht bei Diesem. Das virtuatron::weblog profitiert sicherlich davon wenn die Welt hier nicht nur aus meiner Perspektive betrachtet wird.

Wer mehr über die Autoren dieses Weblog erfahren will, hat demnächst die Gelegenheit dazu. Eine Seite über die Autoren ist geplant.

Lesenswert: Frischluft Magazin

Heute Abend ist mir durch Zufall etwas sehr lesenswertes in die Hände gefallen: Das „Frischluft Magazin“. Die Macher sagen über sich selbst:

Das Frischluft-Team besteht aus jungen Leuten, die Ihre Wurzeln
größtenteils in der Werbung haben und frische Luft in die Münchner
Magazin-Szene bringen wollen.
Veranstaltungsmagazine und Programmzeitschriften gibt es in München
schon genug. Wir sehen es als unsere Aufgabe, Dinge die München
betreffen zu hinterfragen, Leute jeder Altersklasse zu bewegen, Themen
unter einem anderen Licht zu betrachten und humorvoll aufzuarbeiten.
Unser Anspruch an Frischluft ist, zu unterhalten, zu informieren und zum
Nachdenken anzuregen.
Frischluft liegt in vielen Münchner Kneipen und Geschäften aus und ist
kostenlos. Frischluft erscheint zur Zeit in einer Auflage von 5.000 Stück,
cirka alle drei Monate.

Die aktuelle Ausgabe ist als PDF zum Download verfügbar. Wer lieber Gedrucktes liest, findet hier eine Liste, an welchen Orten das Magazin aufliegt. Die vorangegangenen Ausgaben sind ebenfalls über die Homepage des Magazins verfügbar, und wer die nächste Ausgabe nicht versäumen will, kann sich diese auch nach Hause schicken lassen.

Unerwartete Einblicke

mit der Google Suchanfrage [inurl:"ViewerFrame?Mode="] kann man im Moment ca. 745 ungesicherte Webcams finden, und unerwartete Einblicke z.B in Labors und Besprechungszimmer, Terrarien etc. erhalten. Auch Schwenken und Zoomen ist möglich und manche dieser Kameras übertragen sogar den Ton ;-).

Terrarium Webcam

Nachtrag: Hier ein Link, mit dem sich noch mehr dieser Webcams finden lassen. Mit diesem und diesem Link kann man nach einem anderen Webcamfabrikat suchen, deren Framerate höher ist und auf dieser Seite gibt es weitere interessante Google Suchstrings. [via boingboing]

Zwischen den Jahren

noch knapp 3 1/2 Stunden müssen wir jetzt rumhängen "zwischen den Jahren". Weiß eigentlich jemand warum die Zeit zwischen Weihnachten und Sylvester so heißt? Naja, egal, solange ich nicht zwischen zwei Stühlen sitzen muss…
Bleibt nur noch, denen, die das hier noch rechtzeitig lesen einen guten Rutsch zu wünschen, und natürlich Glück, erfüllte Wünsche und eine Handvoll positiver Überraschungen im nächsten Jahr.
Prost!

SPAM jetzt auch im Fernsehen

Habt Ihr in letzter Zeit mal Vormittags oder Abends den Fernseher angeschaltet und Euch irgendeinen Privatsender angetan? Inzwischen wird man in jeder Werbeunterbrechung von einer Abfolge von völlig hirnlosen Werbespots für Handy-Klingeltöne und Handy-Spiele bombardiert. Abends wird dieser Wahnsinn dann noch aufgelockert, durch Spots für Sex-Hotlines. Ganz abgesehen davon, dass dieses Bombardement jedem halbwegs intelligenten Menschen Kopfschmerzen verursacht, finde ich einen anderen Aspekt wirklich fragwürdig und alarmierend.
Diese Angebote fixen den Konsumenten mit einem billigen Angebot an, man bestellt aber eigentlich ein Abo. Die massive Ausstrahlung am Vormittag zeigt auch die gewünschte Zielgruppe: Kinder und Jugendliche. Wenn man überlegt, was ein einzelner Klingelton kostet, kann man sich damit einen ordentlichen Schuldenberg einhandeln. Die Hauptsache hier scheint zu sein, ohne Rücksicht auf Verluste und auf Kosten von eingeschränkt geschäftsfähigen Konsumenten möglichst viel Geld zu verdienen. Zum Glück habe ich keine Kinder. Mehr zu diesem Thema bei IT&W und xonio

Am Start…

Zu lange ist auf www.virtuatron.de nichts passiert. Ab jetzt gibt es hier wieder etwas zu sehen. Eigentlich war dieses Blog schon länger geplant aber die Arbeit an der Homepage für Theater Sündenfall e.V. hat einfach zuviel Zeit beansprucht. Nebenbei habe ich mit verschiendenen CMS experimentiert. Eigentlich wollte ich diese Seite zunächst mit Mambo realisieren, musste jedoch recht schnell feststellen, dass dieses einen Funktionsumfang bietet, den ich weder ausschöpfen kann noch will. Längere Aufenthalte auf www.opensourcecms.com haben sich angeschlossen und zu guter letzt bin ich nun bei Plog hängengeblieben. Nach den ersten Tests bin ich von dieser Blogginglösung ziemlich begeistert, und ich hoffe, das bleibt auch so ;-).
Dieses Blog soll vor Allem Plattform für meine Gedanken zum Leben und Arbeiten in München sein. Nebenbei könnt Ihr hier auch etwas über meine Erfahrungen mit SuSE Linux und PHP lesen, und damit diese Website nicht zu einseitig wird, sind auch schon andere Autoren in Aussicht.